Was ist Aufstellungsarbeit

Ich arbeite im Einzelsetting mit Familienbrett, Coaching Disk oder Patschen.

Die Aufstellungsarbeit kommt ursprünglich aus der systemischen Familientherapie (Virginia Satir) und dem Psychodrama (J.L. Moreno).
Bert Hellinger hat seine Art der Aufstellungsarbeit "Familienstellen nach Hellinger" benannt und die systemische Aufstellungsarbeit unter anderem durch lösende Sätze und aktive Interventionen ergänzt, weiterentwickelt und sehr bekannt gemacht.

Bei der Aufstellungsarbeit stellt der Klient das innere Bild seines Anliegens mit verschiedenen Platzhaltern so auf, wie es seiner inneren Wirklichkeit entspricht.

Auf diese Weise werden verborgene Dynamiken und blockierende Verhaltensweisen sichtbar gemacht. Der Klient kann erkennen woran es fehlt bzw. was eine Lösung möglich macht.

Ein neues Bild der inneren Wirklichkeit kann entstehen und im Alltag gelebt werden.

Was ermöglicht eine Aufstellung

  • Bewusstwerdung von Dynamiken z.B. in Familie, Partnerschaft, Beruf etc.
  • Erkennen von Ressourcen und seinem Potenzial
  • Klarheit in Entscheidungssituationen
  • Lösungen in belastenden Familien- od. Berufssituationen
  • Abschied nehmen
  • Energetische Aspekte von Krankheiten erkennen
  • Klärung von inneren Konflikten (innere Gedanken u. Gefühle werden sichtbar)